Neue Masthühner,mehrere französische Rassen

Nachdem die erste Aufzucht so erfolgreich war,habe ich seit 1 Woche nun,die neuen Hühner bekommen.Solange man sich fernhält von den total überzüchtigten,und traurigen  weissen Masthühner,kann es auch mit diesen Tieren spass machen.Sie sind sehr lebendig und interaktiv untereinander.

Smoker ,das erste Mal benutzt.

Ich finde alles was man extra benötigt unglaublich teuer. Kleine mickrige Hozchips 5 bis 6 Euro ! Hier muss ich mir einen Holzlieferanten besorgen. Der Kohlenkamin hat mich 4 Euro bei Aldi gekostet, Weber verlangt 27 Euro für in Grunde genommen dasselbe. Man geht wohl davon aus , dass bei den Männern der Verstand aussetzt bei Grillzubehör.

Es hat alles gut geklappt, das Geheimnis ist wohl die Vorbereitung, sich viel Zeit nehmen, und man muss sich auch zwingen nicht immer nachzusehen was sich so tut, denn sonst sackt die Temperatur zu stark ab und es dauert lange bis alles wieder auf Betriebstemperatur ist.

 

Hochbeet aus alten Holzpaletten // Zucchinis

Die Zuchini nehmen mir immer zuviel Platz weg im traditionellem Gemüsebeet. Ich habe deshalb dieses Jahr aus alten Holzpaletten ein Hochbeet gebaut, 3/4 gefüllt mit halb verrottetem Mist und Gartenabfällen &  Erde oben drauf.

Wie man sieht wächst und gedeiht hier auch alles, die ersten Blüten haben sich schon ausgebildet und die ersten Zucchinis sind zu sehen.

Hühnerstall wird auseinander genommen und richtig geputzt!

Ich lasse das Gehege für die Masthähnchen circa 10 Tage leer bevor neue Hühner kommen. Wie man sieht kann ich den Stall komplett in seine Einzelteile zerlegen und auch wieder zusammenbauen. Das ist bei mir nicht immer selbstverständlich ;D . So komme ich in alle Ecken und alles kann gut austrocknen. Ebenso  kann sich dann der Außenbereich ein bisschen erholen .

Morgen hole ich die neuen Chaire Rouge aus Frankreich! Die Vorfreude ist natürlich groß! 🙂

Frühstück, immer dasselbe aber nie langweilig! :)

Das tägliche Ritual hat sich eingespielt. Zuerst lasse ich morgens alle Kaninchen ins Freigehege flitzen, dann füttere ich all die anderen Tiere (Hühner, Truthähne). Danach wird mit der Sense das Gras frisch geschnitten bis de Korb prall gefüllt ist. Abends gibt es stets nochmal einen großen Korb frisches Gras in dem auch viele Kräuter/Blumen sind, weil es sich um Wildwiese handelt.

Zusätzlich füttere ich jetzt Kohlrabi (Lieblingsessen!!) Haferflocken, Karotten. Ich brauche jetzt circa 20kg Karotten in der Woche.