Kaninchenhaltung

5 Jungtiere (Burgunder) in ihrem Gehege.
5 Jungtiere (Burgunder) in ihrem Gehege.

Ich halte seit 2 Jahren Rot Burgunder Kaninchen als Nutztiere.

Ich liebe die Farben, sie werden nicht zu gross und sind generell sehr friedlich. Meine Tiere werde nie alleine gehalten, außer bei Häsinnen die Junge bekommen. Hier sind die Boxen 1,50m groß mit separatem Abteil.

Wurfboxen habe ich nicht, es hat bisher immer super geklappt. Jeder Wurf besteht meistens aus 5 bis 6 Jungtieren.

Jedes Muttertier (2) bekommt 1 Wurf im Jahr. Einen Rammler halte ich nicht, ich gehe im Frühjahr zu meinem Züchter und lasse sie dort decken.

Die Mütter samt Jungtieren kommen ins Freigehege wenn die kleinen circa 5 Wochen alt sind. Hier halte ich dann auch beide Gruppen zusammen.

Das Futter stammt zu 90% aus meinem eigenem Garten. Das Gras wird täglich frisch mit der Sense gemäht, so mache ich auch mein eigenes Heu. Darüber hinaus baue ich noch Kohlrabi, Mais und Sonnenblumen als Futterpflanzen für die Kaninchen an.

Früher habe ich auch Karotten angebaut, aber jetzt bekomme ich bei meinem Gemüsehändler 20 KG Karotten für 4 Euro!!

Mein Gemüsehändler sammelt auch die frischen Gemüseabfälle aus seinem täglichem Geschäft für meine Tiere.

Die Auslauf Möglichkeiten werden ständig erweitert bzw. ausgetauscht.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.